Would you like to switch to the English site?

Lass das den Mähroboter machen

Mach dir die Rasenpflege einfach! Der PARKSIDE Mähroboter erledigt das für dich. Automatisch, leistungsstark und wenn du willst, auch smart per App. 

Spar dir viel Zeit und Kraft

Genieße lieber die Zeit in deinem schönen Garten. Denn den pflegt der PARKSIDE Mähroboter ganz mühelos für dich. Vollautomatisch, nach deinem individuellen Zeitplan und mit optimalen Ergebnissen. Wähle aus zwei Modellen und steuere den smarten Mähroboter auch über deine PARKSIDE App. Im Video zeigen wir dir noch mehr tolle Features.

Eine Frau liegt auf einem Liegestuhl in Garten während vor ihr ein Rasenmäherroboter über die Wiese fährt
Mähroboter der auf einer Wiese fährt während es regnet und via Sensor versteht, dass es regnet

Integrierter Regensensor

Der PARKSIDE Mähroboter arbeitet witterungsgesteuert. Das heißt: Sobald der integrierte Regensensor einen Wetterumschwung bemerkt, geht’s automatisch zurück zur Ladestation. Den Regensensor kannst du in den Einstellungen aktivieren und deaktivieren.

Mähroboter der eine Steigung hoch fährt, die via Winkel als 25 Grad ausgewiesen ist

Stark, auch bei Steigung

Der Mähroboter schafft auch schwieriges Terrain und macht auch vor leicht unebenem Gelände keinen Halt. Neigungen, Steigungen oder Gefälle von bis zu 47% (25°) sind für ihn kein Problem. Der kraftvolle Hinterradantrieb macht’s möglich. 

Mähroboter auf einer grünen Wiese

Bereit für große Flächen

Je nach Modell bearbeitet der Mähroboter eine Rasenfläche von bis zu 500 m2 (PMRA 20) oder 1.000 m2 (PMRDA 20), bevor er wieder zurück in seine Ladestation rollt. Der über den Begrenzungsdraht definierte Mähbereich wird dabei automatisch erkannt und abgefahren. 

Der Mähroboter im Tool Talk

Leg die Füße hoch und lass mähen! Der Mähroboter von PARKSIDE sorgt ganz von allein für ein starkes Mähergebnis. Im Tool Talk haben wir ihn für dich ausprobiert.

Frau in Werkstatt vor ihr steht ein Rasenmähroboter

Starke Features für den schönen Garten

Passe den Mähroboter individuell an deinen Garten an. Mit Features wie Zeitplan und Sekundärbereichen geht das auf Knopfdruck. Das Begrenzungskabel verlegst du ganz einfach selbst. Unsere Tutorials zeigen dir, wie’s geht.

Display auf dem Rasenmähroboter wird bedient

Mäht nach Zeitplan

Lass den Mähroboter zu individuell einstellbaren Zeiten arbeiten.

Mähroboter

Kann auch mulchen

Die Mulchfunktion häckselt das Gras und verteilt es auf dem Rasen.

Smarter Rasenmähroboter

Auch smart steuerbar

Den PMRDA 20 kannst du mit der PARKSIDE App verbinden und steuern.

Rasenmähroboter im Garten vor einer Bank

Erkennt Hindernisse

Über Sicherheitssensoren werden Hindernisse erkannt und umfahren.

Frau liegt auf Liege, Rasenmähroboter fährt unmittelbar vor ihr vorbei

Superleise im Betrieb

Durch den besonders leisen Elektromotor hast du Ruhe im Garten.

Rasenmähroboter auf Ladestation

Lädt automatisch

Der Mähroboter kehrt automatisch zum Laden in die Station zurück.

Frau sitzt auf Stuhl im Garten, Mähroboter fährt vor ihr entlang.

Verschiedene Mähmodi

Vom gesamten Garten bis zum punktuellen Mähen: Wähle deinen Modus.

Rasenmähroboter im Detail

Schnitthöhe einstellbar

Die Schnitthöhe des Rasens kannst du stufenlos von 25-60 mm einstellen.

Display auf dem Rasenmähroboter wird bedient

Mit Diebstahlschutz

Ein PIN-Code schützt vor unerwünschtem Einschalten oder Diebstahl.

Mähroboter

Hohe Lebensdauer

Der bürstenlose Motor (Brushless Motor) ist besonders robust gegen Verschleiß.

Eine Frau verlegt ein Begrenzungskable für einen Rasenmäherroboter

Begrenzungskabel verlegen

Verlege und fixiere das Begrenzungskabel ganz einfach selbst. Das Tutorial zeigt dir, wie du den gesamten zu mähenden Bereich eingrenzt, damit sich dein Mähroboter orientieren kann.

Eine Person stellt einen Zeitplan auf einem Rasenmäherroboter ein

Zeitplan erstellen

Schau dir an, wie du einen festen Zeitplan erstellt, in dem dein Mähroboter automatisch zur geplanten Uhrzeit loslegt. Pro Wochentag kannst du zwei Zeiträume zum Mähen bestimmen.

Ein Roboterrasenmäher fährt auf einer Wiese und Linien zeigen seine kreisende Fahrtbahn

Spotmodus aktivieren

Mähe gezielt Rasenflächen, die sonst durch Gartenmöbel oder Spielgeräte verdeckt sind. Wir zeigen dir, wie du den Spotmodus aktivierst und deinen Mähroboter in einem festen Radius oder Zeitrahmen arbeiten lässt.

Eine Person stellt bei einem Rasenmähertraktor einen Sejundärbereich ein

Sekundärbereiche einstellen

Im Tutorial erfährst du wie du Sekundärbereiche bestimmst und damit bis zu fünf weitere Startpunkte für deinen Mähroboter festlegst. So erreicht er auch schwer zugängliche Gebiete deines Gartens.

Eine Person wartet einen PARKSIDE Rasenmäherroboter

Reinigung und Wartung

Für ein perfektes Mähergebnis sind eine regelmäßige Reinigung und Wartung wichtig. Das Video zeigt dir, wie du Räder, Graskämme und Mähklingen säuberst und überprüfst, ob sie unbeschädigt und scharf sind.

Du hast Fragen oder brauchst Hilfe?

Unten findest du viele gute Fragen und Antworten zu unserem Mähroboter. Deine ist nicht dabei? Melde dich bei uns und wir helfen dir weiter

frau und mann im garten

Allgemeine Fragen

Mit dem smarten Mähroboter PMRDA 20 ist das möglich. Stelle deinen Router dafür auf 2,4GHz um. Wie du diese Einstellung vornimmst, variiert je nach Internetanbieter und Router. Achte außerdem darauf, Bluetooth® auf deinem Smartphone zu aktivieren und mit demselben WLAN-Netzwerk wie der Mähroboter verbunden zu sein.

Platziere die Ladestation am besten an einem gut erreichbaren, geschützten Ort. Der Mähroboter sollte einen einfachen Zugang dazu haben und die Station sollte vor extremen Witterungsbedingungen geschützt sein. Mehr Infos findest du in der mitgelieferten Installationsanleitung.

Wir empfehlen dir, dass du deinen Mähroboter nicht bei Regen mähen lässt. Der Schnitt wird dadurch möglicherweise unsauber, das Gerät wird unnötig verschmutzt und der Verschleiß nimmt deutlich zu. Alle unsere Mähroboter sind deshalb mit einem Regensensor ausgestattet und fahren bei Regen automatisch zurück in die Ladestation. Wenn du deinen Mähroboter trotz Regen fahren lassen möchtest, kannst du den Regensensor in den Einstellungen deaktivieren. 

Der Mähroboter fährt nur dann selbstständig los, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind: 
•    Der Akku muss vollständig geladen sein
•    Der Mähroboter muss sich in seinem programmierten Zeitfenster befinden 
•    Die „Start“-Taste muss gedrückt werden, bevor die Display-Abdeckung geschlossen wird 
•    Das Signal des Begrenzungskabels muss vom Mähroboter erkannt werden
•    Die Anschlüsse des Begrenzungskabels an der Ladestation müssen auf die richtige Polarität gesteckt sein
Erst dann heißt es: Abfahrt!

Auf dem Rasen! Denn alle Mähroboter sind „Partikelmäher“. Das bedeutet: Sie haben keinen Auffangkorb, sondern das Schnittgut bleibt als natürlicher Dünger liegen und hilft dir damit sogar bei der Pflege deines Rasens. Damit das optimal funktioniert, lass deinen Mähroboter am besten in zeitlich kurzen Abständen fahren. Dann schneidet er immer nur die Spitzen der Grashalme ab.

Ja, das geht! Alle unsere Mähroboter besitzen Sensoren, die Hindernisse erkennen und sie bei Kollisionen umkehren lassen. Dauerhafte Hindernisse, wie z.B. einem Baum, lässt du mit dem Begrenzungskabel aus. Achte außerdem darauf, dass die Hindernisse den Draht nicht beschädigen. Mehr Infos findest du in der mitgelieferten Installationsanleitung.

Unsere Mähroboter können auch mit leicht unebenem Gelände umgehen. Allerdings gibt es Grenzen: Neigungen, Steigungen oder Gefälle dürfen max. 47% (25°) betragen.

Alle unsere Mähroboter sind mit Sensoren ausgestattet, um Hindernisse zu erkennen und automatisch zu stoppen und umzudrehen. Pass aber bitte trotzdem immer auf, dass Kinder und Haustiere während des Betriebs nicht im Mähbereich sind.

Auch im Herbst möchtest du natürlich eine gepflegte Rasenfläche. Was aber passiert mit dem ganzen Laub? Grundsätzlich schadet Laub deinem Mähroboter nicht. Bei zu großen Laubmengen oder nassen Blättern passiert es jedoch häufiger, dass der Mähvorgang nicht so sauber wie sonst abläuft. Weil die Messer auf das Schneiden von Gras optimiert sind, nutzen sie sich außerdem schneller ab.

Unsere Mähroboter sind sehr leise. Trotzdem empfehlen wir dir, sie nur tagsüber laufen zu lassen, um nachtaktive Kleintiere zu schützen und deine Nachbarinnen und Nachbarn nicht zu stören.

Bei sehr verwinkelten Gärten kannst du die Flächenleistung verbessern, indem du sekundäre Startpunkte festlegst. Du kannst dafür mehrere Startpunkte auf dem Begrenzungskabel wählen. Dein Mähroboter legt die gewählte Distanz dann am Begrenzungskabel zurück und startet in diesem (Sekundär-)Bereich dann seinen Mähvorgang. So kann er auch in schwer zugängliche Gebiete deines Gartens gelangen.

Und so geht’s: Fünf weitere Startpunkte kannst du frei wählen. Messe dafür die Distanz
zwischen Ladestation und Startpunkt im Uhrzeigersinn entlang des Begrenzungskabels.
Über die Häufigkeit in Prozent bestimmst du, wie oft der Mähroboter aus der Ladestation heraus seine Arbeit startet – oder von einem ausgewählten Startpunkt aus. Die sekundären Startpunkte fährt er dann automatisch während der Arbeitszeiten und nach deinem individuellen Zeitplan an.
 

Begrenzungskabel Verlegung

Der Mähroboter navigiert selbstständig durch deinen Garten, indem er sich mit Sensoren an einem Begrenzungskabel orientiert. Um deinen Rasen effizient zu mähen, erkennt er Hindernisse und passt seine Bewegungen entsprechend an. 

Ja, das Begrenzungskabel definiert den Mähbereich deines Mähroboters und hilft ihm, den zu mähenden Rasenbereich zu erkennen und die Ladestation zu finden. Das Begrenzungskabel verlegst du ganz einfach selbst entlang der Rasenkanten. Mehr Infos findest du in der mitgelieferten Installationsanleitung.

Das Begrenzungskabel verlegst du entlang der Rasenkanten und befestigst es mit den mitgelieferten Befestigungshaken. Pass auf, dass es überall gut gesichert ist und keine Schlaufen bildet. Prüfe außerdem die Anschlüsse des Begrenzungskabels an der Ladestation auf die richtige Polarität. Mehr Infos findest du in der mitgelieferten Installationsanleitung.

Bei sehr verwinkelten Gärten kannst du die Flächenleistung verbessern, indem du sekundäre Startpunkte festlegst. Du kannst dafür mehrere Startpunkte auf dem Begrenzungskabel wählen. So kann dein Mähroboter auch in schwer zugängliche Gebiete deines Gartens gelangen. Mehr Infos findest du in der mitgelieferten Bedienungsanleitung und Installationsanleitung.

Kontrolliere zuerst, ob das Begrenzungskabel korrekt verlegt und nicht beschädigt ist. Prüfe außerdem, ob die Anschlüsse des Begrenzungskabels an der Ladestation auf die richtige Polarität gesteckt sind. Positioniere dann den Mähroboter innerhalb der Begrenzung und starte ihn neu. Mehr Infos findest du in der mitgelieferten Installationsanleitung.

Wenn das Begrenzungskabel beschädigt oder falsch verbunden wurde, blinkt die LED-Anzeige an der Ladestation grün. Beschädigungen können z.B. durch das das zu starke Spannen des Kabels oder das Graben mit einer Schaufel passieren. In Regionen, in denen es zu Bodenfrost kommt, können auch scharfe Steine, die sich im Untergrund bewegen, das Kabel brechen lassen. Das zu niedrige Mähen von Gras kann die Kabelisolierung beschädigen. Eine defekte Isolierung kann dann noch Wochen oder Monate später zu Unterbrechungen führen.

Was kannst du tun? Führe zunächst eine Sichtkontrolle auf offensichtliche Schäden durch. Insbesondere bei oberirdisch verlegten Kabeln reicht das oft aus, um die Unterbrechung zu finden und zu reparieren. Wenn du den Schaden nicht sehen kannst, kannst du ihn z.B. mit einem Perimeter-Draht-Prüfgerät lokalisieren. Defekte Stellen kannst du dann mit einem Kabelverbinder oder einem Reparaturset für Mähroboter reparieren. Verbinde dazu die beiden offenen Kabelenden mit dem Kabelverbinder oder verwende bei größeren Schäden das Reparaturset. Weitere Infos und das benötigte Material erhältst du über unseren Service. Die Ersatzteilnummer fürseparaturset ist die 91105165, für den Kabelverbinder die 91105164.

Die Qualität des Signals hängt von der Qualität des verwendeten Kabels ab. Weil unser mitgeliefertes Kabel eine besonders hohe Qualität hat, empfehlen wir dir dringend, auch nur dieses Kabel zu verwenden. Wenn du eine bestehende Kabelinstallation mit den Geräten anderer Hersteller kombinierst, kann das zu Unregelmäßigkeiten oder Störungen im Signal führen und die Mähleistung stark beeinträchtigen.

Pflege und Wartung

Wie oft du deinen Mähroboter arbeiten lässt, hängt vom Wachstumstempo deines Rasens und der Größe und Komplexität der zu mähenden Fläche ab. Wie schnell dein Rasen wächst, bestimmen Faktoren wie Lichtmenge, Bodenbeschaffenheit, Rasensorte und vieles mehr. Richtwerte findest du in der mitgelieferten Bedienungsanleitung unter „Technische Daten“. Deinen Mähroboter kannst du über Zeitpläne dann individuell an deinen Rasen und andere Gegebenheiten anpassen.

Entlade den Akku regelmäßig vollständig und erst dann wieder auf, um die Lebensdauer zu maximieren. Lagere den Mähroboter und seinen Akku außerdem während der Wintermonate an einem trockenen Ort.

Das hängt davon ab, wie häufig du sie nutzt. Wenn du merkst, dass der Schnitt nicht mehr zuverlässig funktioniert oder die Messer beschädigt sind, ist es Zeit für einen Wechsel.

Dein Mähroboter sollte im Winter nicht draußen bleiben. Frost und Schnee können die empfindliche Elektronik beschädigen. Schütze deinen Mähroboter während der Wintermonate, indem du ihn gründlich reinigst und einen trockenen Ort suchst, in dem Roboter und Akku frostfrei, bei Raumtemperatur, normaler Luftfeuchtigkeit und geschützt vor Kälte und Nässe gelagert werden können. Achte außerdem darauf, dass der Ladezustand der Batterie mindestens 40-60% beträgt, um eine Tiefentladung zu vermeiden. Generell sollte der Mähroboter bei einer Dauertemperatur von unter 7° C geschützt eingelagert werden.

Problemlösungen

In der Bedienungsanleitung zeigen dir die  Kapitel „Erklärung der (Status-)Meldungen auf dem Display“ und „Fehlersuche“ eine Liste der häufigsten Fehlermeldungen und was du tun kannst, um sie zu beheben. Kannst du das Problem mit diesen Hilfestellungen nicht lösen, kontaktiere bitte unseren Service.

Überprüfe, ob das Begrenzungskabel korrekt verlegt und angeschlossen ist. Stelle außerdem sicher, dass keine Hindernisse den Mähroboter blockieren.  In der Bedienungsanleitung zeigen dir die Kapitel „Erklärung der (Status-)Meldungen auf dem Display“ und „Fehlersuche“ eine Liste der häufigsten Fehlermeldungen und wie du sie beheben kannst.

Ein unsauberes Mähergebnis entsteht in den meisten Fällen durch zu geringe Betriebszeiten.
Erhöhe die tägliche/wöchentliche Betriebszeit, bis das gewünschte Mähergebnis erreicht ist. Die in der Bedienungsanleitung vorgegebene Betriebszeitentabelle kann dir dabei helfen. Eine Veränderung kannst du meistens innerhalb von 1 bis 2 Wochen sehen. 
Was kannst du außerdem tun? Reinige die Mähklingen und überprüfe, ob sie scharf und nicht beschädigt sind. Stelle sicher, dass der Rasen nicht zu hoch ist und entferne zu dichtes Unkraut von deinem Rasen. Sollte sich das Mähergebnis trotzdem nicht verbessern, kontaktiere bitte unseren Service mit den folgenden Informationen:
•    Größe der Rasenfläche
•    Zeitplaneinstellung des Mähroboters
•    Bild der Rasenfläche
•    Bild von der Unterseite des Mähroboters

Es kann sein, dass der Abstand des Begrenzungskabels zu gering ist. Mehr Infos findest du in der mitgelieferten Installationsanleitung.

Reinige den Messerbereich und überprüfe die Messer. Drehe sie bei Stumpfheit um oder tausche sie aus. Alternativ empfehlen wir dir, die Schnitthöhe anders einzustellen.

Warte etwa drei Sekunden oder drücke die OK-Taste (7), um die PIN erneut einzugeben. Wenn du dreimal hintereinander eine falsche PIN eingeben hast, wird der Bildschirm für 15 Sekunden gesperrt. Für jede weitere falsche PIN wird die Sperrzeit verdoppelt. Falls dir die PIN nicht mehr einfällt, wende dich an unseren Service und wir helfen dir weiter.